Kies op maat

Login Menu

Gemeinwesenarbeit

Kurzbeschreibung 

Die Domäne des Profils Gemeinwesenarbeit (GWA) zeichnet sich durch eine Kombination von sozialen und soziokulturellen Aspekten aus.

Im Sozialen kommt die Interdependenz, das gerichtet sein auf, abhängig sein von und verbunden sein mit Anderen zum Ausdruck, wie es sich in den Begriffen soziales Funktionieren und soziale Qualität findet. Der soziokulturelle Aspekt betrifft die Dimension des aktiven Gestaltens des bestehender Strukturen. Die Fachkompetenzen des Professionals im Profil GWA kommt im Unterstützen, Verbinden/Vernetzen, Entwickeln und Helfen zum Ausdruck.

Die Professionals gehen dabei zum einen von den Fragen und Nöten Einzelner aus und berücksichtigen immer auch die kollektiven Elemente, die dabei eine Rolle spielen. Sie versuchen die Ursachen individueller Probleme zu öffentlichen Fragen zu machen, z.B. durch öffentliche Problematisierung und Netzwerkansätze zur Unterstützung Betroffener und ihrer Angehörigen. Zum anderen arbeiten sie an kollektiven Ansätzen und Arrangements, unter Berücksichtigung individueller Fragen und Entwicklungen, z.B. durch das Vernetzen und Unterstützen Betroffener, Präventionsprojekte und die Unterstützung von Selbstorganisationen zur Ermächtigung der Menschen.

Leerdoelen

Was lernt man?

Die Studierenden…

  • …kennen die theoretischen Grundlagen und können diese einordnen, kritisch hinterfragen und eine Position einnehmen.
  • …kennen die unterschiedlichen theoretischen Schwerpunkte und Tätigkeiten, hinsichtlich des Arbeitsfelds GWA.
  • …können einschätzen, unterscheiden und abwägen welche Herangehensweise im jeweiligen Berufskontext/Stadtteil vorherrschend  bzw. förderlich ist.
  • …sind sich der intermediären Funktion der GWA bewusst und erkennen Handlungsmöglichkeiten, d.h. sie sind Bindeglied zwischen den Interessen und Aktivitäten der Menschen und den Ressourcen der Stadt und gestalten Aushandlungsprozesse zwischen Entscheidungsträger*innen aus Verwaltung und Politik einerseits und Bürger*innen andererseits.

Aanvullende informatie

English text:

How do I apply?

The application process regarding the Kies op Maat minor at Saxion is a bit different than described at www.kiesopmaat.nl

How does it work?

Step 1: Download the learning agreement from the Kies op Maat website and let it sign by a member of the exam commission at your own educational institution ánd sign the document yourself.
Step 2: go to https://sis.saxion.nl/account# and fill in your personal data
Step 3: you will receive an automatic generated email from IAM including your username and password
Step 4: go the https://sis.saxion.nl, log on with your username and password which you have received from IAM and apply!
Step 5: After this we can process your application for a Kies op Maat minor at Saxion

Please note : in step 6 you are requested to upload some documents. The following documents we need:

  • A copy of your valid passport or ID-card. No driving license!
  • A copy of your propaedeutic diploma or a printout from the DUO diploma register. In case you do not have the propaedeutic diploma yet, we would like to receive an official statement from your educational institution in which they state that you will receive the propaedeutic diploma before the start of the minor.
  • Learning agreement, page 1, 2 and 3 (signed by a member of the exam commission of your own education institution and student)
  • Original Proof of Payment. You can collect the document, even when you are paying in terms, at your own educational institution. Soon you will receive more information.

If you have further questions, please let us know. You can contact Saxion Student Registration, telephone number: 088 – 019 1808.

Ingangseisen

Zielgruppe

Studierende von AMM, die Gemeinwesenarbeit nicht als Profil folgen.

Toetsing

Prüfung

Der Minor umfasst 30 ECTS.

Rooster

Lehrlinien:

Das Profil GWA umfasst vor allem die folgenden Bereiche:

  • Soziale Arbeit ist qua Gegenstand verwiesen auf das Soziale, dass sich in Communities, Quartieren und Netzwerken abspielt. Die breite und integrale Orientierung des Professionals GWA ist Charakteristikum einer nicht individuellen Orientierung.
  • Das Arbeitsfeld des Professionals Profils GWA umfasst auch aufsuchende Arbeit, Betrieb(ssozialarbeit), Bildungseinrichtungen, offene und niedrigschwellige Angebote, Strafvollzug und Bewährungshilfe, Krankenhäuser und Wohnbaugesellschaften.